Programm

27. Sept 2019 20 Uhr - Folkshilfe - Kaffeerösterei DINZLER Irschenberg

BAHÖ – folkshilfe sind längst kein Geheimtipp mehr in der deutschsprachigen Musiklandschaft und spätestens seit ihrem Ö3 Hit „Mir laungts“ ist ihr unverkennbarer Stil bis in die entlegensten Winkel in Österreich bekannt. Gekrönt wurde der Erfolgslauf 2018 mit dem Gewinn des Amadeus Music Award als Songwriter des Jahres. Seit 2017 sind sie immer wieder als Support mit LaBrassBanda durch ganz Deutschland auf Tour und heizen mit ihrer Musik bis nach Hamburg ein.
Das Zusammenspiel zwischen Quetschnsynth, Gitarre und Schlagzeug schafft den unverkennbaren Sound von folkshilfe. Ihr fetter Bass ist der revolutionären Verbindung zwischen Quetschn und Synthesizer geschuldet.
Ihre Musik kommt bestens ohne Szenezuschreibung zurecht und zieht, egal auf welcher Bühne, ein buntes Publikum in ihren Bann.

Hier ein Vorgeschmack auf YouTube 

-unbestuhlt-

KVV 23,50€; AK 25,-€

Tickets >>>>> 

9. Okt 2019 20 Uhr - Gerd Baumann & Marcus H. Rosenmüller - Kaffeerösterei DINZLER Irschenberg

Wenn nicht wer Du! Lieder und Gedichte…
Marcus H. Rosenmüller (Regisseur von „Wer früher stirbt ist länger tot“, „Sommer in Orange“ etc.) und Gerd Baumann (Komponist und Musiker) hinterfragen in ihren Liedern und Gedichten die Gesetze des Lebens, des Seins und der Gesellschaft und kommen zu einem eindeutigen Ergebnis: Es muss alles umgekrempelt werden! Die Frage nach dem „Wie“ wird an einem unvergesslichen Lyrikabend in Tränen und Lachen, Staunen und Grübeln gegossen. Die Antwort auf die Frage nach dem „Wer „wird an diesem Abend tausendfach beantwortet: Wenn nicht wer Du!

Eine Veranstaltung der besonderen Art…

-bestuhlt-

KVV 21,-€; AK 23,-€

Tickets >>>>> 

18. Okt 2019 20 Uhr - Django 3000 - Ballhaus Rosenheim

Tour 4000 – Nach sieben Jahren Dauerparty, nach Erfolgsalben wie „Hopaaa!“ und „Bonaparty“, nach dem deutschlandweiten Siegeszug ihrer legendären Partykracher, ist es nur logisch, innezuhalten, Richtung Horizont in die aufgehende Sonne zu blicken – und zu schauen, wohin die Reise weitergeht. Und das fünfte Studioalbum „Django4000“ beschreibt den neuen Kurs ganz wunderbar. „Ein bisserl erwachsener, vielleicht auch reflektierter“, beschreibt Florian „Da Geiga“ Starflinger, die neue Django-Musik auf dem neuen Album, das im Frühjahr 2019 erscheint.

Und tatsächlich: So hat man Django 3000 noch nie gehört. So neu, so anders – und doch so Django. Fast schon Django 4000. Eine turbulente, eine packende und mitreißende Platte ist da entstanden. Mit Musik, die rockiger als bisher daherkommt, geradeausiger, weniger verspielt – und die doch die Wurzeln der Freistaat-Gitanos nie verleugnet.

-unbestuhlt-

KVV 28,-€; AK 30,-€

Tickets >>>>> 

24. Okt 2019 20:30 Uhr - Sarah Straub - Auers Livebühne Neubeuern

In den vergangenen Jahren stand die Trägerin des Deutschen Rock- und Pop-Preises bei großen Festivals unter anderem mit The Hooters, Lionel Richie, Joe Cocker, Spandau Ballet, James Blunt und Anastacia auf der Bühne.
Nun präsentiert sie Klassiker ihrer musikalischen Vorbilder. Darunter auch Konstantin Wecker, Hannes Wader und Wolfgang Niedecken. Angegraut sind deren Songs noch lange nicht, eher ewig haltbar. Für die bayerische Musikerin ist es nach zwei erfolgreichen englischen Alben an der Zeit diese deutschen Lieder auf ihre ganz eigene Art zu interpretieren – offen, keck und ohne jede Allüren. Zudem arbeitet Sarah Straub – inspiriert durch das aktuelle Projekt – bereits an eigenen deutschen Songs. Den ein oder anderen Titel wird sie dabei auf ihrer aktuellen Tour schon vorstellen. Sarah Straub 2019 – das ist eine Mischung aus alten Liedern und neuen Balladen, entfesselnder Leichtigkeit und purer Energie, ansteckender Fröhlichkeit und mitreißender Melancholie. Sarah Straub 2019 – das ist „Alles das und mehr“.

-bestuhlt-

Hier ein Vorgeschmack auf YouTube

KVV 20,50€; AK 23,00€

Tickets >>>>> 

14. Nov 2019 20 Uhr - Me & Marie - Kaffeerösterei DINZLER Irschenberg

Double Purpose
Die Kunst von Me + Marie ist das Brückenschlagen. Zwischen Epizentrum und Peripherie,Skizze und Hymne, Rausch und Romantik. Zwischen Zustimmung und Widerspruch. Me + Marie gelingt dieser Spagat ohne großes Klimbim: Schwere Gitarren und flockige Drums, düstere Themen und hymnische Melodien, poppige Hooks und cineastische Passagen.

-unbestuhlt-

Hier ein Vorgeschmack auf YouTube
…und hier

KVV 21,50€; AK 23,00€

Tickets >>>>> 

16. Nov 2019 20 Uhr - Banana Fishbones - Jochen Schweizer Arena - München/Taufkirchen

BFB – live & plugged & es wird gerockt!
Im kollektiven Musikgedächtnis der 90er sind sie fest verwurzelt, denn summen kann ihn jeder: „Come to Sin“, diesen Song, der den Bananafishbones 1998 zum Durchbruch verhalf. Seitdem sind sie unermüdlich auf Rockfestivals und mit ihren Live-Shows unterwegs, geben Konzerte in ganz Deutschland, Österreich, Spanien, Italien und der Schweiz, haben 11 Tonträger (aktuelles Album: „12 Songs in One Day“) veröffentlicht, Soundtracks zu Kinofilmen und Hörbüchern produziert und sich den Ruf als „eine der besten Livebands Deutschlands“ erspielt.

 

-unbestuhlt-

Hier ein Vorgeschmack auf YouTube

KVV 22,50€; AK 25,00€

Tickets >>>>> 

29. Nov 2019 20 Uhr - Olaf Obsommer - Ballhaus Rosenheim

Tibet – Come Hell Or High Water
Das Ziel des neunköpfigen Teams um Filmemacher und Kajaklegende Olaf Obsommer war ambitioniert: die Wildflüsse auf dem Dach der Welt zur Monsunzeit zu erkunden.
Mit an Bord des Dream-Teams war die Extremkajak- Weltmeisterin und Vizeweltmeisterin im Kanuslalom, Nouria Newman aus Frankreich, sowie der Deutsche Adrian Mattern und Bren Orton aus England – beide zählen zu den zurzeit besten Wildwasser-Paddlern der Welt. Auch Altstar Jochen Lettmann (Bronzemedaillengewinner Olympische Spiele 1992) trug zur Stärke und Vielseitigkeit des Teams bei. Komplettiert wurde die Expedition durch die Youngsters Andi Brunner aus Österreich und die beiden Italiener Giordino Farina und Matthias Deutsch. Der erfahrene Expeditionsleiter Thilo Wietzke, ebenfalls aus Deutschland, lenkte geschickt die Fäden hinter den Kulissen und im Wildwasser.

Im touristisch kaum erschlossen Osten Tibets wurde die Gruppe der neun Gefährten immer wieder ausgebremst. Sei es durch schlechte Straßenzustände, Muren und Erdrutsche oder durch die Willkür der chinesischen Polizei. Doch allen Widrigkeiten zum Trotz gelang es den Extremsportlern immer wieder, mächtige und spektakuläre Stromschnellen im XXL- Format mit ihren Kajaks zu bezwingen.

Das Programm von Olaf Obsommer ist vielseitig, unterhaltsam und fasziniert alle Zuschauer – egal ob selbst paddelverrückt oder einfach nur reisebegeistert.

Beim Filmvortrag wird Olaf aus dem Nähkästchen plaudern und – immer mit einem Augenzwinkern – von den vollbrachten Heldentaten berichten.

-bestuhlt-

Hier ein Vorgeschmack im Trailer was Euch erwartet…

KVV 12,50€; AK 14,50€

Tickets online >>>>>